Energieeffizienz im Haushalt

Konzept eines Energiesparsystems

E-FO (Energy & Information) ist ein System, das Menschen in jeder Wohnsituation dazu befähigt mithilfe Intelligenter Technologie Energie zu sparen.
E-FO besteht aus verschiedenen Hardwarekomponenten und einer App, die diese verbindet und die Datenverständlich aufbereitet.

Projektpartner
Jonathan Hörmann | Gabriel Meyer | Jakob Knöpfle

Meine Aufgaben
User-Research, UI-Design

Verstehen

E-FO bereitet die eigenen Stromdaten verständlich in Form von äquivalentem Energieaufwand auf. So kann ein Bewusstsein für den Stromverbrauch geschaffen werden, ohne ein physikalisches Verständnis vorrauszusetzen.

Vergleichen

Die App schafft außerdem einen grafischen Überblick in Form von Diagrammen. So lässt sich überblicken, welche Geräte in welchen Zeiträumen aktiv waren. Im zweiten Schritt kann der Stromverbrauch mit dem Durchschnitt in Deutschland verglichen werden.

Steuern

Eine weitere Kernfunktion ist das steuern der Geräte im Haushalt. Diese können mit einem Klick an- und ausgeschaltet werden, oder bequem per Timer automatisiert werden.

Nutzen

E-Fo bietet verschiedene Hardware an, über die der Strom am Gerät gemessen werden kann. Dadurch kann überwacht werden welche Geräte viel Strom verbrauchen und somit eine effizientere Nutzung ermöglicht werden.

Messgerät, Router und Steckdose

Die Smart-Plug Steckdose von E-FO ist alles in einem. Sie misst den Stromverbrauch, verstärkt den WLAN-Empfang und lässt sich mittels Handy oder Google-Home steuern. Dadurch werden auch ältere Geräte smart, ohne ersetzt werden zu müssen.

Plug-In Photovoltaic

Durch Plug-In Photovoltaik kann auch in Mietwohnungen, z.B auf einem Balkon, eigene Energie gewonnen und ins Netz eingespeist werden.

Energiespeicher

Die zusätzliche Speichereinheit ermöglicht es Stromüberschüsse aus eigenen Energiequellen zu speichern. Somit können Schwankungen in der Energiegewinnung ausgeglichen werden.

Im Web

Ausgangssituation

Jährlich gehen in deutschen Haushalten ca. 4 Milliarden Euro durch ineffiziente Energienutzung verloren. Nicht nur finanziell sondern auch ökologisch ist dieser Verlust kritisch. Wie können wir Nutzern helfen ihren Energieverbrauch zu kontrollieren und ihnen gleichzeitig einen Mehrwert im Alltag bieten?

Zwar entsteht der größte Energieverbrauch in Deutschland durch Heizungen, diese sind aber mitunter schwer nachzurüsten und liegen im Fall einer Mietwohnung nicht im Einflussbereich des Mieters. Deshalb entschieden wir uns nach Lösungen im Bereich Strom zu suchen.

Vorgehensweise

Durch explorative Interviews mit potenziellen Nutzern erhielten wir einen ersten Eindruck für deren Bedürfnisse. Darauf aufbauend entwickelten wir erste Lösungsideen für den Haushalt. Diese entwickelten wir dann mit den Nutzern weiter, um so bestmöglich und effizient zu iterieren.

Prozess

Mit dieser Vorgehensweise erarbeiteten wir mit unseren Nutzern deren Bedürfnisse und iterierten Möglichkeiten diese zu lösen.

Navigationsgürtel

other projects

FORMAT

Say Hi!
Or leave me some feedback!

Benedict Dorndorf

Oberbettringerstraße 6

73525 Schwäbisch Gmünd

benedict.dorndorf@gmail.com

01573 8402061